Der Herbst-Messe-Marathon

Es wird Herbst in Deutschland und es reiht sich scheinbar eine interessante Messe an die andere.

systems logo

Ich war dank der großzügigen Verteilung von Gasttickets durch die TU München und Miray Software auf der letzten Systems in München. Viel neues gab es in meinen Augen nicht zu sehen. Ausser ein paar sehr sehenswerten Computer Kunstprojekten und einem magnetischen USB Schnellwechselsystem namens JabNab von einer Firma namens MagCode, deren Stand ich allgemein als sehr spannend empfand.

Rene war schon auf der Spielemesse in Essen, die fast zeitgleich zur Systems statt fand.

Letzte Woche fand dann in meiner Fakultät der 1. Industrietag Medizintechnik statt (ok ok das is nich wirklich ne Messe, aber ich fands trotzdem erwähnenswert)

electronica

Nächste Woche findet bei uns in der FH (jaja ich weiss, es heisst jetz HM, aber ich kann mich einfach nich dran gewöhnen) wieder mal die HoKo statt. HoKo? Das steht für Hochschulkontaktmesse. Man kann sich als Student dort schon mal prima viele verschiedene Firmen kennenlernen, sich ein Bild über mögliche spätere Arbeitgeber machen, interessante Vorträge anhören und auch ne Menge Give-Aways mitnehmen ;-).

Auch dort werde ich mit Sicherheit anzutreffen sein, da ja der Eintritt frei und der Nutzwert sehr hoch ist.

electronica

In 14 Tagen findet dann, ebenfalls auf den neuen Messegelände in München, die Electronica statt. Einer der großen Distributoren, bei denen wir in der Firma immer bestellen verteilt hierfür auf seiner Homepage kostenlose Gasttickets.

Diese ist für mich insofern interessant, dass ich während meines Praktikumssemesters momentan wirklich extrem viel mit Elektronik am Hut habe und da sicher viel Praktisches und Neues entdecken und lernen kann.

Zu guter letzt möchte ich noch die Compamed und die Medica erwähnen, für die ich über nen Kommilitonen, der an der TU München momentan sein Praxissemester ableistet, ebenfalls kostenlose Gasttickets bekommen könnte. Problematisch an dieser Messecombo ist, dass sie unter der Woche und in Düsseldorf stattfinden. Da ich ja arbeiten muss und Düsseldorf nich grad der nächste Weg von München aus is werd ich wohl leider nicht hin können. So sehr ich auch möchte.

Petition fürs Semesterticket

Nachdem es bei all den Verhandlungen und Studien immer nur vorwärts ging und alles für die Einführung eines Semestertickets für die Münchner Studenten sprach, kam Mitte Juli auf einmal die überraschende Meldung, dass es in München kein Semesterticket geben wird.

Daraufhin kam es zu einer großen Protestdemo und der MVV machte (natürlich) wieder einen Rückzieher von der Aussage, dass es kein Semesterticket geben wird.

Nun haben eine Reihe ziemlich einflußreicher Gruppierungen zusammen mit den Studentenschaften der TU, der LMU und der HM eine Petition erstellt, die jeder, der so ein Ticket irgendwann mal haben will, unterschreiben sollte.

Das unterschreiben dauert keine zwei Minuten und ich kann jeden nur ermutigen, seinen Servus da drunter zu setzen.

Also worauf noch warten -> Klicken und eintragen

Wahnsinn diese Waffenlobby

Als ich gestern abend von dem Amoklauf an der Virginia Tech University las, war ich zunächst zutiefst schockiert, da ich ja selbst ein technisches Fach studiere.

Mir wurde (wieder einmal) bitter vor Augen geführt, welche Auswirkungen ein Amoklauf in einer so bevölkerten Location wie einer Schule oder Universität haben kann.

Die Trauer und der Schmerz, der von einem (bisher namenlosen) Wahnsinnigen in diese Welt geworfen werden sind nicht in Worte zu fassen.

Doch wenn ich dann in den Nachrichten höre, dass in den USA die Behörden sogar (das war schon vor dem Amoklauf) in gewissen Gegenden vorschreiben, dass jeder Bürger eine Waffe zu tragen hat, um die Kriminalitätsrate zu senken, dann dreht es mir die Zehennägel auf. Klar ist es in den USA ein Grundrecht (vgl. Second Amendmend) eine Waffe zu tragen, aber wohin das führt wurde uns nun einmal mehr (vgl Columbine Highschool) gezeigt.

Da bin ich froh, dass es in Deutschland schwer ist, an Waffen zu kommen. Auch wenn wir dann von einem fassungslosen Amerikaner zu hören bekommen:

Und wie verteidigt ihr euch?

Jetz bleibt nur noch abzuwarten, wie die deutsche Politiklandschaft darauf reagieren wird. Klar wird es Wellen schlagen. Aber in welche Richtung? Meine Prophezeiung ist ja, dass da mal wieder die bösen bösen Killerspiele auf den Tisch kommen werden.

Wir werden sehen.

Zum Schluss möchte ich noch mal mein Beileid an alle Betroffenen und deren Angehörigen des Amoklaufs an der Virginia Tech aussprechen und zeige dies mit einem Trauerflor auf meinen Seiten.

—UDATE—

Hab grad noch ein bisserl rumgeschmökert und einen sehr interessanten und bewegenden Blog eines Virginia Tech Studenten gefunden, der alles sehr genau und sehr bewegend niedergeschrieben und dokumentiert hat, was ihm seit gestern so alles passiert ist.

Lest selbst: http://ntcoolfool.livejournal.com

So betroffen und mitfühlend … hab ich mich schon sehr sehr lange nicht mehr erlebt. Ich sitze hier und kämpfe mit den Tränen…

Studiengebühren sorgen für Chaos Vol.2

Hach es gibt neues zu berichten.

Heute sprachen wir unseren Professor in Mathe darauf an, dass wir von anderen Studenten aus unserem Fachbereich gehört haben, dass diese die Software für das Praktikum in Mathe von der FH gestellt bekämen. Wir jedoch sollten sie uns (zwar zu einem sehr vergünstigten Preis) selbst kaufen. Daraufhin meinte der Professor, dass momentan noch verhandelt würde, ob man auf den eh schon rabbatierten Einkaufspreis beim LRZ noch einen Mengenrabatt bekommen würde. Und wenn das möglich wäre, gäbe es die Software dann auch für alle kostenlos (will heissen, über die Studiengebühren finanziert).

Immerhin mal eine gute Idee.

Diese positive Nachricht wurde aber auch prompt wieder durch eine Email getrübt.

Ich hatte vor längerer Zeit mal an einer Umfrage teilgenommen, in der es darum ging, was für Merchandiseartikel von den Studenten von ihrer Universität gewünscht und eventuell gekauft werden würden. Als Belohnung wurde einem ein Einkaufsgutschein für den neuen Onlineshop zugesichert, den man am Anfang des Sommersemesters 2007 bekommen sollte. Heute kam nun eine Email, die mir mitteilte:

Der Start des Sortiments verschiebt sich jedoch leider auf den Beginn des Wintersemesters 2007. Das liegt daran, dass derzeit ein neues Logo mit dem zukünftigen Namen der Fachhochschule München entworfen und in die Kollektion einfließen wird.

AHA! Die “Änderung” des Namens von “Fachhochschule München” zu “Hochschule für angewandte Wissenschaft München” erfordert *_natürlich_* ein neues Logo! Und … ich möchte eigentlich gar nicht wissen, von welchem Geld dieses finanziert wird.
Schliesslich ist so eine Logo-Findung ein komplizierter, langwieriger Prozess. Und die Fachhochschule hat ja auch keine eigene Design-Fakultät (Achtung! Ironie!), an der man den Studenten eine sinnvolle Aufgabe geben könnte. Da brauchts schon qualifizierte Grafiker und Designer und wahrscheinlich noch etliche Studien und Umfragen.

Studiengebühren sorgen für Chaos

Also …. bei uns läuft das Semester jetzt seit eineinhalb Wochen und ich versuche mal kurz zusammenzufassen, was ich bisher so mitbekommen habe, was sich denn geändert hat, jetzt, da wir 500€ Studiengebühren zahlen.

Zunächst einmal hat sich *_nichts_* geändert. Weder wurden uns Tutorien angeboten (vielleicht kommt das ja noch, das , noch bekommen wir irgendwelche Skripten (die man ja mit Hilfe der Gebühren durchaus finanzieren könnte), noch irgendwas.

Naja … eins hat man schon gemerkt.

Planlosigkeit und Chaos.

Da wurden Studenten trotz korrekter Überweisung sämtlicher Gebühren (500€ Studiengebühr, 50€ Verwaltungsgebühr für den Freistaat Bayern, 35€ an das Studentenwerk München -> Summa Summarum 585€) nicht zurückgemeldet. Andere wurden nicht automatisch ins nächste Semester zurückgemeldet. Wiederum andere haben bis heute noch keinen Leporello mit Studentenausweis bekommen.

Lustig ist auch die Geschichte mit unserem Technische Mechanik Professor. Wir kamen letzten Freitag artig in die Uni zur TechMech-Vorlesung und warteten über eine halbe Stunde auf den Professor, welcher aber nicht erschien. Wie uns dann letzte Woche (ja erst *nach* dem Wartefreitag) mitgeteilt wurde, haben wir einen neuen Professor in dem Fach, welcher erst zum 2.April berufen wurde.

Ähm? Logik? Das Semester beginnt an der FH schon seit eh und jeh Mitte März. Und dann beruft man einen neuen Professor, dem man selbstverständlich auch Studiengruppen zur Vorlesung zuteilt, zum 2. April? Natürlich informiert man die betroffenen Studenten auch nicht. Nicht einmal der Professor, der jetz vertretungsmäßig unsere Vorlesung übernommen hat, wurde über diesen Umstand informiert und musste sich bei uns für diese Informationsdefizite entschuldigen.

Ach ja … erwähnenswert ist auch der neue Infotresen, der momentan gebaut wird. Keiner braucht ihn, aber dort gibts wenigstens Leuchtstreifen wie im Flugzeug. Mit einem schelmischen Augenzwinkern meinte ein Kommilitone hierzu:

“Damit man wenns brennt rausfindet. Wie in Flugzeugen halt.”

Des weiteren ist die neueröffnete Espresso Bar in der Cafeteria zu erwähnen, welche zusätzlich zu den beiden, eh schon vorhandenen, Kaffeevollautomaten eröffnet wurde. Das dort servierte Gebräu wurde mir wie folgt beschrieben:

“Da gabs bei der Eröffnung doch eines umsonst. Ich hab mir den Becher geholt, einmal genippt und den Scheiss weggekippt. War ungeniessbar”

So. Das wars von mir fürs erste, aber ich werde weiterhin mit einem offenen Auge in die Uni gehn und nach meinen Studiengebühren Ausschau halten und hier berichten.

4 Tage Wochenende

So ich geniess grad mein 4 Tage währendes Wochenende.
Und es begab sich, dass der Professor der Digitaltechnik zu einer Präsidiumssitzung musste, und deshalb sein Unterricht ausfallen musste.
Somit hatte ich ein 4 Tage Wochenende gewonnen.
Jetz geh ich dann erst mal zum Chinesen mittagessen, anschliessend muss ich einkaufen und dann viele viele viele CDs mit den Fotos fürs Kinderzeltlager brennen.
Das is schon wieder ein ausgefüllter Donnerstag :>

MS Software legally 4 free

Soah
heut hab ich mich beim MSDNAA angemeldet.
Somit kann ich ziemlich alles an Microsoft Produkten (leider kein Office, kein Encarta und keine Spiele) kostenlos und legal runterladen, und bekomm sogar noch Seriennummern dafür.
Und ich kann das Zeug auch noch einsetzen, wenn ich nicht mehr auf die FH geh.
Einfach mal eine gute Sache von Microsoft.
(Ja so was sag ich wirklich selten, aber hier ist es angebracht.)

Jetz gehts (wieder) los

So das neue Semester an der FH München hat angefangen und momentan herrscht bei mir noch ein bisserl Chaos. Und das aus mehreren Gründen:

  • viel Papier das ich noch nich geordnet hab ( auch vom letzten Semester)
  • sechs Stundenpläne, die erstmal zu einem verschmolzen werden wollen unter Rücksichtnahme auf mein Wiederholungsbedürfnis und meine Begierde neues zu lernen
  • momentan noch kleineres Zeug nebenher, das mich ziemlich beansprucht
  • und natürlich auch ein bisserl Unlust zum Anfang (ich muss mich erst wieder in die Lernwahnsinn-Stimmung bringen 😉 )

Wenns hierzu was neues gibt, meld ich mich mal wieder 😀

Yes! Strike!!

Es ist vollbracht…alle meine Bemühungen der letzten Tage haben sich gelohnt.
Heute meine Mixerabgabe…Referat…Einzelteilzeichnung…

Einfach alles war ok!

Das freut mich und nimmt mir das Gefühl das es jetzt dann vielleicht ein bisserl langweilig werden könnte im Praktikum Bauelemente…Zumal ich mal wieder nich den leisesten Schimmer hab was der Typ denn von uns wollen könnte ^^

Naja Shit on it..
Bald ist es vorbei.
Da hol ich mir heut noch meine Unterschrift und alles ist gut 😀

Satz mit X…

das war wohl nix …

Heute hab ich es offiziell bekommen …

Tech Mech hab ich ja schon letzte Woche erfahren das es nich gereicht hab…
Und ein kurzer Besuch beim Schlappalheini hat mir auch für Etechnik traurige Gewissheit gebracht … auch hier … versagt.

Und über die Mathe Klausur heute … will ich gar nicht sprechen … das war wohl auch nichts…

Aber was solls … heut ging die Bewerbung an NSG raus … mal schaun … vielleicht wird das ja was … Geil wärs scho 😀